Vestamatic Fernbedienung - Olaf Thiele Produkt Design Studio Berlin Vestamatic Fernbedienung - Olaf Thiele Produkt Design Studio Berlin

Vestamatic Fernbedienung

Vestamatic Fernbedienung

Vestamatic Fernbedienung

Kunde: Vestamatic GmbH, Mönchengladbach
Jahr: 2011
Anforderungen: Konzept, Projektmanagement, Design, Konstruktion

Konzept

Einen Eindruck hinterlassen

Leise Motoren, zuverlässige Funktechnik und eine attraktive Preispolitik – doch am Ende entscheidet sich der Kunde vor allem für das Set mit der schönsten Fernbedienung. Sie hat er schließlich in der Hand und in der Wohnung. Den Motor und den Funkchip bekommt er nie zu sehen und somit wird die Fernbedienung zum Gesicht des gesamten Produktes. Deshalb war es so wichtig, mit dem Design der Vestamatic Fernbedienung mehr zu vermitteln als reine Funktion. Das Design muss eigenständig, fast schon ikonenhaft sein, um die gesamte Marke Vestamatic zu vertreten.

Design

Das Runde und das Eckige

Runde Fernbedienungen liegen meist gut in der Hand, aber schlecht auf dem Tisch. Das hin und her Gewackel nervt. Die für die Vestamatic entworfene Fernbedienung hat keine plane Auflageflächen und liegt dennoch stabil – die Unterseite ist zweifach geschwungen. Das sieht nicht nur aufregender aus, sondern sorgt auch für die Stabilität auf der Ablage. Die Batterien schmiegen sich in die gewölbte Schale und die Fernbedienung schmiegt sich in die Handfläche des Benutzers. Die geschwungene Trennlinie der Ober- und der Unterschale wird durch den Farbkontrast betont. Denken Sie jetzt an den grauen Klotz, mit dem Sie zu Hause Ihren Fernseher bedienen – gutes Design kann einen Unterschied machen!

Ergonomie und Prototypen

Das Produkt in der Hand halten

und ebenso wichtig: einmal montieren! Anhand von Prototypen, zuerst aus Schaum geschliffen und später 3-D-gedruckt, wird das anfängliche Design im Detail verbessert und den Anforderungen einer modernen Montagestrasse angepasst. Hier zählt jede Sekunde, denn letztendlich lässt sich die Montagezeit in Geld umrechnen. Außerdem werden Farb- und Bedruckungsvarianten festgelegt und Prototypen für Großkunden, Katalog- und Werbefotos und sowie Verpackungsentwicklung angefertigt. So ist alles schon fertig, wenn die erste Fernbedienung vom Fließband fällt!

Konstruktion

Der Weg in die Serie

Das Design der Fernbedienung wurde von uns in Absprache mit dem Werkzeugbauer, dem Spritzgießer und den Elektroniklieferanten durchkonstruiert und für die Fertigung und Montage optimiert. Anhand von Simulationen können Füllszenarien visualisiert und erprobt werden. So können mit dem Hersteller optimale Anspritzpunkte, Materialien und Werkzeugauslegung gefunden werden, um die Qualität der Teile zu garantieren.

Qualitätssicherung

Alle Entwicklungs- und Konstruktionsdaten wurden gesammelt und dokumentiert. Die finalen Fertigungsdaten dienen den Herstellern und dem Wareneingang zur Qualitätssicherung. Erstmuster und Nullserie wurden von uns geprüft und dokumentiert.